Startschuss fĂĽr den Flowtrail Feldberg war im September 2014 als wir die erste offizielle Mitteilung zum Bau einer Teststrecke herausgeben konnten.

Das Thema „Legale Mountainbikestrecke“ kursierte nun schon eine Weile rund um den Feldberg herum, manchmal wurde lauter darüber gesprochen, manchmal wurde es leiser um das Thema.

Eine Gruppe von Vereinen bestehend aus DIMB, Gravity Pilots und Bikern aus der Region hatte sich bereits 2012 zusammengeschlossen, um einen Flowtrail am SĂĽdhang des Feldbergs genehmigen zu lassen.

Zunächst wurden Präsentationen vor Behörden und dem Naturpark Taunus gehalten, Ideen ausgetauscht und Ansätze diskutiert. Es begann bei Grundsätzlichem, dem Warum und Wofür, und endete bei vollständig ausgearbeiteten Streckenvorschlägen und einigen Begehungen im Wald.

Unter Federführung des Naturpark Taunus wurden Gesprächsrunden mit den Beteiligten organisiert und moderiert: Hessenforst, die UNB, Umweltverbände, die Landeigentümer usw. waren in die Planung des Vorhabens eingebunden. Relativ schnell wurde dabei klar, dass ein Flowtrail am Südhang des Feldbergs im Hinblick auf verschiedene Probleme eine sinnvolle Lösung darstellen würde, welche auch als gute Ergänzung zur in der Planung befindlichen DH Strecke am Nordhang durch den Verein Woffm gesehen werden konnte.

Klar ist auch, dass sich so ein Streckenprojekt nicht von heute auf morgen umsetzen lässt. Alleine die unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden für den Bau verbrauchen viel Zeit. Uns fiel es daher leicht, einem ersten Kompromiss zuzustimmen, der ein knapp 500 m langes Probestück ab Windeck in Richtung Fuchstanz vorsah.

Dabei konnten sich alle Beteiligten (wir als Organisatoren und Bauherren,
die UNB, Hessenforst, etc.) an ein solches Projekt herantasten und ggf. erforderliche Korrekturen oder Verbesserungen vornehmen. Vertrauen auf beiden Seiten musste auch erst wachsen.

September 2014

Die Genehmigung der UNB lag vor. Der Nutzungsvertrag mit Hessenforst war
unterschrieben und eine Versicherung der Anlage war abgeschlossen. Somit konnte der Bau der Teststrecke beginnen.

Oktober 2014

Die Teststrecke kann eröffnet werden. Bei der Umsetzung arbeiten die DIMB, die Gravity Pilots und nicht in Vereinen organisierte Biker zusammen und errichteten die Teststrecke in rund 6 Bautagen. Unterstützt werden wir durch hibike und Idstein24. Im Hintergrund begannen bereits die Verhandlungen zur Erweiterung der Teststrecke bis zum Fuchstanz.

August 2015

Nach den positiven Erfahrungen mit der Teststrecke am Feldberg konnte endlich auch der Startschuss für die Mountainbike Strecke am Schläferskopf (Wiesbaden) gegeben werden. Nach tausenden Arbeitsstunden wurde am 30.04.2016 der Gravity Trail Schläferskopf powered by tri-cycles eröffnet.

Mai 2016

Die Genehmigung für den nächsten Abschnitt am Flowtrail Feldberg zwischen Windeck und Fuchstanz ist eingegangen. Im Vorfeld musste ein Naturschutzrechtliches Gutachten angefertigt und eingereicht werden, Verträge mit Hessen Forst wurden unterschrieben und eine Genehmigung durch die UNB erteilt. Ab jetzt konnten wir endlich mit der Erweiterung der Teststecke beginnen.

Oktober 2016

Eröffnung Strecke Windeck Fuchstanz. Nach einer Bauzeit von 6 Monaten kann der Abschnitte 1 vom Flowtrail Feldberg in Betreib gehen. Zwischenzeitlich wurde bereits mit den Behörden über die Fortführung des Trails Richtung Oberursel Hohe Mark gesprochen.

November 2017

Die Genehmigung zur Erweiterung vom Flowtrail bis zur Hohe Mark ist erteilt. Jetzt kann mit dem Bau begonnen werden.

Juni 2018

Eröffnung der Abschnitte 2 & 3 vom Flowtrail Feldberg. Nach einer Bauzeit von 8 Monaten den ganzen Winter hindurch selbst bei Schneefall und an fast jedem Wochenende von November 2017 bis Juni 2018. In 21 Bautagen wurde der neue Streckenabschnitt des Flowtrails am Feldberg in ca. 1500 Stunden ehrenamtlich erbaut. Wie auch beim ersten Abschnitt ist hibike der Hauptsponsor.

Insgesamt gibt es nun 71 Anlieger, 26 SprĂĽnge, 21 Auf- und Abfahrten und 5 BrĂĽcken, verteilt auf einer Strecke von 3789m mit 418 Tiefenmetern.

An dieser Stelle möchten wir unserem Hauptsponsor hibike in Kronberg und allen weiteren Beteiligten für die gute Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Jahren danken.

Vor allem geht aber an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helfer die uns beim Bau der Strecke bei jedem Wetter in tausenden von Arbeitsstunden unterstützt haben. Das war großartig in den letzten Jahren, DANKE!!!!

Aber auch zukünftig benötigen wir Unterstützung von engagierten Bikern um den Flowtrail Feldberg zu pflegen und weiter zu entwickeln. Wir würden uns freuen wenn Ihr uns mal bei einem Bautag unterstützt.